Unsere Werte als Architekturbüro orientieren sich an nachhaltigen Lösungen, werthaltigen Materialien, Klimaschutz und CO²-neutralen Stadt- und Gebäudekonzepten. Mit simplen bis komplexen Lösungen definieren wir so die Energiearchitektur in der Gebäudeplanung. Dies gilt gleichermaßen für Bestandsimmobilien und für den Neubau. Der vorausgedachte Lebenszyklus und die flexible Nutzung der Räume sind für matrix weitere integrale Planungsbestandteile.

 

Projekte

Neubau Bürogebäude FNR

Der auf einem massiven Sockel aufliegende Holzstapel als einprägsames Bild für die Verwendung von nachwachs- enden Rohstoffen - mit diesem Pilotprojekt des Landes M-V für die Errichtung eines Niedrigst-Energie-Gebäudes wird der vielseitige Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen demonstriert und die Wirtschaftlichkeit in der Praxis nachgewiesen.

Neubau KITA "Hummelnest" in Kandelin

Das Bestandsgebäude hatte das Nutzungsende bereits überschritten, sodass ein Ersatzneubau nötig war. Die Aufrechterhaltung des laufenden Betriebes inkl. einer uneingeschränkten Nutzung der Freianlagen war ein bestimmender Faktor im Projektentwurf. Das Gebäude wurde in Holzrahmenbauweise mit Massivholzdecken errichtet. Parallel zu einer vorbildlichen Ökobilanz konnten somit die Belastungen in der Zeit der Realisierung minimiert und verkürzt werden.

Neubau des JAZ in Rostock

Die Besonderheit des Ersatzneubaus für das Jugend- alternativzentrums Rostock liegt in seiner Umgebung.
Im Zentrum der Stadt, eingebunden zwischen dem historischen Gebäude der Jenaplanschule und dem denkmalgeschützen Güterboden des ehemaligen Friedrich-Franz- Bahnhofs bildet der Ersatzneubau einen innerstädtischen Veranstaltungsbereich, der sich in eine sensible Umgebung einfügt.

 

 

Aktionen

16.06.20 I H.-Heinrich-Schule auf der Zielgeraden

Die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten in der Heinrich-Heine-Grundschule rückt in greifbare Nähe. In den nächsten 5 Wochen werden die Restarbeiten erledigt, sodass der Unterricht zum neuen Schuljahr in den neu gestalteten Klassenräumen stattfinden.

28.05.2020 I Bildungslunch zur BUGA 2025 Bürgerbeteiligung

Zum Bildungslunch setzt sich matrix regelmäßig mit vielfältigen Themen der Planungs-, Bau-, oder Vergabepraxis auseinander. Am 28.05. stand die Bürgerbeteiligung zur Freiraumplanung des Stadthafens für die BUGA 2025 auf der Speisekarte. Noch bis 30.05. werden am Fähranleger Schnickmannstraße Ideen für die Entwicklung des Stadthafens im Rahmen der Bundesgartenschau 2025 gesammelt.

18.05.2020 I Auswertung der städtebaulichen Entwürfe zum Groten Pohl

In den letzten Monaten war matrix in die Verfahrensbetreuung zur städtebaulichen Planung des Groten Pohl involviert. Drei Planungsbüros aus Rostock, Stuttgart und Aarhus haben spannende Entwürfe geliefert, wie der neue Stadtteil am Groten Pohl zukünftig aussehen könnte. In der kooperativen Auswertungssitzung am 18.05. werden die Entwürfe verglichen diskutiert und Essenzen erarbeitet, die in den B-PLan einfließen werden, welcher bis Anfang nächsten Jahres erarbeitet werden soll.

 

 

© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN