Am 21.03.2019 fand der Bau-Vergabetag des deutschen Vergabenetzes in Berlin statt. matrix präsentierte im Workshop der Fachagentur für nachwachsende Rohstoffe (FNR) die Erfahrungen mit Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Lebenszykluskostenanalysen am Beispiel der KITAs Zwergenland und S. Marschak, die momentan in Greifswald gebaut werden.

Die Bauarbeiten zur Sanierung des ehemaligen Stadtteilbegegnungszentrums im Rostocker Stadtteil Dierkow sind Mitte März angelaufen. Bis zum Sommer 2020 wird das Gebäude komplett saniert und um eine weitere Etage in Holzbauweise aufgestockt.

Die Bauarbeiten in Warnemünde laufen auf Hochtouren. Nun fangen die Bauarbeiten am Neubau an, in dem später Fachklassenräume und die Aula untergebracht sein werden.  

Die Baufeldfreimachung ist erfolgt und die Achsen wurden eingemessen. Nun können die Gewerke kommen und mit dem Bau der neuen Kita beginnen. 

Für den Umbau der ehemaligen Stadtteilbegegnungsstätte in der Lorenzstraße 66 in Rostock liegt uns die Baugenehmigung vor. Das Gebäude wird saniert und um eine weitere Etage in Holzbauweise aufgestockt. Zukünftig werden hier Krippe, KITA, Hort sowie betreute Wohngruppen für Kinder und Jugendliche untergebracht.

Das Unternehmen Miltenyi Biotec errichtet für seinen Produktionsstandort in Teterow ein neues Labor- und Bürogebäude. matrix führte das Baugenehmigungsverfahren erfolgreich durch.

Die akustische Ertüchtigung und Grundsanierung des Hörsaals der Zahn-, Mund- und Kieferchirurgie der Universität Rostock ist abgeschlossen.

Am 23.01.2019 präsentierte das Holzbauforum in Hamburg Modellprojekte und Forschungsstudien zum Thema Holzbau & einer digital geprägten Planung. Unser Fazit: Die Vorteile des Holzbaus lassen sich gerade durch und mit BIM besser umsetzen. 

Vom 21. bis 23. Januar beschäftigen wir uns mit dem Thema Design als Unternehmensstrategie. Über die Methodik des "Design Thinking" ist es möglich strategische Fragen in einem Unternehmen zu lösen und ein Innovationsmanagement zu etablieren. Uns wurde klar: matrix ist auf einem guten Weg! 

 

Mit den Zielen Klimaschutz, Wertschöpfung und Ressourceneffizienz setzt sich die Charta für Holz für eine nachhaltige Nutzung der Ressource Holz ein. Wer mit Holz baut, speichert nicht nur langfristig CO2, sondern nutzt Materialien, die bei ihrer Herstellung und Entsorgung weniger Energie benötigen. 

Aus gegebenem Anlass bekräftigen wir unseren weltoffenen, toleranten, aufgeschlossenen, bunten Charakter. Rostock bleibt bunt statt braun. 

 

Die Arbeiten an der Außenfassade sind in den ersten beiden Bauabschnitten abgeschlossen. Die Gestaltung nimmt Bezug auf den Namen der Einrichtung "Haus Lotsenkinder".

Vom 22.-26.10.2018 war matrix auf Bildungsreise in Athen. Nach einer Woche voller Eindrücke aus dem antiken, dem alten und dem neuen Athen und 65km zurückgelegter Laufstrecke sind wir zurück im Büro. Mitgebracht haben wir neben frischer Motivation auch ein gestärktes Team und tolle Ideen für die Projektarbeit. 

 

Die Abbrucharbeiten an der Grundschule Heinrich Heine in Warnemünde sind abgeschlossen. 

 

Nach 1,5 Jahren Bauzeit, wurde das Schaudepot am 29.09. eröffnet. Zusammen mit dem ARGE-Partner buttler architekten war matrix an der Realisierung des Bauwerkes beteiligt und betreute vor allem die Bauphase. 

Klimaaktionstag 2018

Auch in diesem Jahr war matrix wieder mit einem Stand auf dem Klimaaktionstag auf der autofreien Langen Straße vertreten. Dieses Mal nahmen wir uns das Thema "freie Mobilität - wie viel macht mobil?" vor.

Anhand von Visualisierungen diskutierten wir, wie sich die Aufenthaltsqualität in Innenstädten verbessert, sobald der ruhende Verkehr aus dem Stadtraum gebracht wird. 

Treffen mit dem Büro buttler architekten an der Kunsthalle Rostock 

In lockerer Runde trafen wir uns am 07.09. mit unserem ARGE-Partner buttler architekten, um das gemeinsame Projekt Schaudepot an der Kunsthalle Rostock zu besichtigen und uns über zukünftige Pläne auszutauschen.

 

Mit dem Beginn der Ferien starten die Sanierungsarbeiten an der Grundschule H-Heine in Warnemünde. Das alte Schulhaus wird von Grund auf saniert und um einen Erweiterungsneubau ergänzt. Heute beginnt der Umzug in eine Containerschule, die als Zwischenlösung bis zur Fertigstellung des Bauvorhabens dienen wird. Ab dem 23.Juli wird mit den Abbrucharbeiten begonnen. 

Zum diesjährigen Tag der Architektur am 24. Juni empfing matrix interessierte Gäste in der KITA "de plattsnackers" im Bioenergiedorf Bollewick. Vor allem der große Mittelraum wirkte auf die Besucher als räumliche Überraschung und bot Platz zum Spielen und "Schnacken". Versorgt wurden die ca. 60 Gäste mit selbst gekochtem Essen aus der hauseigenen Küche und konnten sich vom Konzept einer modernen Dorf-KITA im Niedrigenergiestandard überzeugen. 

Nach der Bestätigung des Entwurfs und Gestaltungskonzeptes für die Sanierungsmaßnahme in der Putbuser Straße, konnte im Februar mit den Abbrucharbeiten begonnen werden. Das ehemalige Wohnheim soll seine Ursprungsfunktion als Hort und Kindertagesstätte zurückerhalten.

Eine Grundschule in Wurfweite vom Ostseestrand ist keine alltägliche Aufgabe. Hinzu kommt die anspruchsvolle Absicht, das historische Einzeldenkmal mit einem Neubau zu erweitern. Der Grundschulstandort soll somit für die nächsten Schülergenerationen zukunftsfähig gestaltet werden. 

matrix architektur steht für nachhaltiges Planen mit erneuerbaren und ökologisch sinnvollen Technologien. Unser Schwerpunkt in der Projektarbeit liegt bei öffentlichen Bauvorhaben. Wir bedenken dabei den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Eine flexible Nutzung von Räumen und die vorausgedachte Umnutzung ganzer Gebäude ist von Anfang an Bestandteil der Planung. 

In der Universitäts- und Hansestadt Greifswald entstehen zwei typgleiche KITA-Neubauten auf den Grundstücken der beiden bestehenden KITAs Samuil Marschak (Schönwalde II) und Zwergenland (Ostseeviertel). 

 

Die letzten Meter sind entscheidend. Ein 2-Liter-Haus ist unwirtschaftlich gegenüber einem Passivhaus. (Darst.: matrix)

Auf Einladung der Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock präsentierte Claus Sesselmann von matrix architektur auf dem Fachforum "Nachhaltige Energiekonzepte für Gebäude" unseren integrierten Planungsansatz für Niedrigstenergiekonzepte. 

 

Einweihungsfeier in Toitenwinkel

Heute wurde die KITA am Wäldchen zusammen mit dem KOE als Bauherr, der Stadtmission Rostock als Betreiber, Rostocker Stadtvertretern eingeweiht. Nach anderthalb Jahren Bauzeit bei laufendem Betrieb freuen sich Kinder und Erzieher über eine erstrahlte KITA mit Hort.

Wandertag von matrix 2017

Norddeutsches Wetter mit Regen, Sturm, Blitz und Donner machte unseren diesjährigen Wandertag zu einem beeindruckenden Erlebnis.

OB Roland Methling begrüßt die Gäste zum Richtfest am Schaudepot der Kunsthalle Rostock. Herr Mohns, Bauleiter des Rohbauers bsb hält den Richtspruch.

Am 10. September war die Lange Straße zum 9. Mal unter dem Motto "Fair teilen" autofrei und matrix wieder mit einem interaktiven Stand dabei. Unter den Augen der zahlreichen Besucher verbauten wir alte Lattenroste zu einer neuen Konstruktion.

Die Innenputzarbeiten in der neuen Kita in Bollewick sind fertiggestellt. Nach dem Verlegen der Fußbodenheizung wird nun der Estrich eingebracht.

matrix möchte das Thema Energiearchitektur und Nachhaltige Gebäudekonzepte weiterentwickeln und verstärkt die Geschäftsführung ab Juli 2017 mit Norman Kubetschek.

Die beiden Geschäftsführer Claus Sesselmann & Norman Kubetschek verbindet eine über 10 jährige Zusammenarbeit. Komplexe Aufgaben bedürfen einer Spezialisierung, auch auf der Entscheiderebene.

Als "Goldene Mitte" haben wir Anne Zühlke als Prokuristin im Team matrix berufen.

© matrix architektur gmbh | Design by DISADESIGN